Frage: Mein Ohrenarzt sagt dass sich Hörzellen nicht regenerieren können.
Stimmt das ?

Antwort (Dr. Wilden):
Diese Meinung wird von HNO Ärzten scheinbar tatsächlich sehr oft vertreten.
Zumindest höre ich seit vielen Jahren von Patienten aus aller Welt, das sie von ihren Ohrenärzten diese Informationen bekommen. Biologisch richtig ist dies allerdings nicht.

Tatsächlich sind die Hörzellen die biologisch stärksten aller Körperzellen.
Dies lässt sich leicht an einigen Beispielen deutlich machen.

Beispiel 1 :
Alle Menschen welche aus einer Ohnmacht oder aus einer Narkose erwachen erleben zu aller erst akustische Wahrnehmungen.
Man kann die Augen noch nicht öffnen, man kann die Finger noch nicht bewegen, aber man hört schon Geräusche oder Stimmen um sich herum.
Dies liegt daran dass die Hörzellen biologisch so stark sind, dass sie sich als erste aller Nervenzellen aus der Intoxikation der Narkose bzw. dem Schädel-Hirn Trauma herausarbeiten (=heraus regenerieren).

Beispiel 2 :
In früheren Zeiten starben die Menschen üblicherweise zuhause und waren dabei oftmals umringt von ihren Familienmitgliedern.
Dabei war es ein Volkswissen und eine wohlbekannte Verhaltensregel, zunächst am Sterbenden alle Zeremonien des Sterbens durch zu führen, aber dabei auf keinen Fall über die zu erwartende Erbschaft zu sprechen. Man ging allgemein davon aus dass das Hören die am längsten
anhaltende Funktion des Körpers ist und damit unsere Hörzellen die biologisch stärksten (=regenerationsfähigsten) aller Körperzellen sind.


Beispiel 3 :
Wenn Sie sich einmal 3 Stunden Ihre Ohren mit Ohrstöpsel schützen und diese dann wieder aus Ihrem Gehörgang entfernen werden Sie bemerken dass Ihr Hören für eine kurze Zeitspanne hellhöriger geworden ist.
Damit erleben Sie auf eine sehr einfache Art und Weise die spontane Regenerationsfähigkeit Ihrer Hörzellen.

Ähnliches erleben auch Hörgeräteträger wenn sie für 3-4 Tage ihre Hörgeräte nicht benutzen.
Sie erleben beim Wiedereinsetzen der Hörgeräte dass diese plötzlich die Umgebungsgeräusche lauter verstärken. Dies hält natürlich nur eine gewisse Zeitspanne an.

Darüberhinaus gibt es seit vielen Jahren eindeutige arbeitsmedizinische Untersuchungen welche die natürliche und darüber hinaus sehr starke biologische Regenerationsfähigkeit unserer Hörzellen als wissenschaftliche Tatsache bestätigen
(siehe dazu http://www.dasgesundeohr.de/laermforschung.htm )

Bezüglich der LLLT am Innenohrorgan erleben wir seit vielen Jahren die bei jedem unserer Patienten eindeutig messbare und subjektiv deutlich wahrnehmbaren Verbesserungen der Hörfähigkeit.

Die biologisch positive, regenerative Reaktion von Hörzellen auf die Bestrahlung mit Low Level Laserlicht (LLLL) ist seit einigen Jahren auch tierexperimentell eindeutig bewiesen.
www.lasertherapieregensburg.de/Dr.Rhee_hoerverbesserung.pdf )

Weitere ausführliche Informationen zur Regenerationsfähigkeit unserer Hör-und Gleichgewichtszellen finden Sie auf:
( http://www.dasgesundeohr.de/laermforschung.htm ) ( http://www.dasgesundeohr.de/regenerationsfähigkeit.htm )




Frage: Warum erhalten aber dann Patienten oftmals von Ärzten und Akustikern die Information dass Hörzellen nicht regenerationsfähig seien ?

Antwort (Dr. Wilden):

Diese Frage können Ihnen natürlich nur die Ärzte und Akustiker beantworten welche behaupten dass sich unsere Hör-und Gleichgewichtszellen nicht regenerieren könnten.

Ich kann Ihnen meine Sicht der Dinge aufzeigen und Ihnen mit  meinen Informationen zum Ohr auf ( www.dasgesundeohr.de ) das grundlegende und biologisch richtige Wissen über ihre Hör- und Gleichgewichtsorgane zur Verfügung stellen.
Zusätzlich erhalten Sie von mir wertvolle Ratschläge zur Vorbeugung und zu Selbsthilfe bei Innenohr-Überforderungen.




Frage: Mein HNO Arzt und mein Akustiker raten mir davon ab Ohrstöpsel zu tragen da sonst meine Ohren zu sensibel werden würden. Was raten sie mir?


Antwort (Dr. Wilden):

Das Wort sensibel hat mehrere Bedeutungen.
Es kann positiv, z.B.als Feinfühligkeit verstanden werden

oder als negativ, zB. als wenig belastbar verstanden werden.

Mit Ohrschutz gegen Alltagslautstärke werden Ihre Ohren sensibler im positiven Sinn, sie werden wieder  besser hörend und zeigen Ihnen deutlicher wie hoch unsere akustische Umweltverschmutzung tatsächlich schon ist.
Durch den Ohrschutz werden Ihre Hörzellen biologisch wieder stärker und daher hellhöriger.

Je länger Sie sich gegen Alltagslautstärke schützen um so deutlicher erleben Sie dabei die zunehmende Stabilisierung Ihrer Ohren.

Ein schonender Umgang mit ihren eigenen Ohren ilohnt sich für Sie!


Wenn Sie dem Rat folgen keinen Schutz gegen Alltagslautstärke durch zu führen, werden Sie eine Zunahme Ihrer Ohrbeschwerden erleben.
Ihre Empfindlichkeit im negativen Sinne nimmt dann weiter zu.

Durch den fehlenden Ohrschutz werden ihre Hörzellen biologisch weiter geschwächt und sie werden dabei immer lärmempfindlicher und das Hören wird schmerzhafter (=Hyperakusis). siehe http://www.dasgesundeohr.de/hyperakusis.htm

Ich empfehle ihnen diesen Sachverhalt selbst zu erleben und herauszufinden welcher Ratschlag ihren Ohren gut tut und welcher nicht.




Frage: Ich würde gerne wissen wie gross das Innenohr-Organ beim Menschen ist.

Antwort (Dr. Wilden):
Das gesamte Innenohr-Organ ist so gross wie eine Perle.
Es beherbergt sowohl die Hörschnecke mit den Hörzellen als auch das sogenannte Labyrinth mit den Gleichgewichtszellen.

http://www.dasgesundeohr.de/anatomieundfunktion.htm




Frage: Ich habe immer gedacht die Ohren gewöhnen sich an Lärm und Lautstärke. Ist dies richtig?

Antwort (Dr. Wilden):
Dies ist eine weit verbreitete irrige Ansicht. Wenn unsere Ohren Lautstärke ausgesetzt sind stumpfen sie bezüglich ihrer Hörfähigkeit etwas ab. Wir erleben dies in dem Sinne als ob uns jetzt Lautstärke weniger stören würde. Biologisch jedoch ist dieses Abstumpfen der Hörzellen mit einem biologischen Qualitätsverlust verbunden. Sie werden schwächer und weiterhin anfälliger gegenüber Lautstärke.




Frage: Wie erkenne ich dass meine Ohren überfordert sind?

Antwort (Dr. Wilden):
Diese Antwort ist sehr einfach, da das Innenohr bei einer Überforderung genauso wie alle anderen Organe seine ganz spezifischen Notsignale aussendet.

Bitte prüfen sie bei sich selbst wie viele dieser Notsignale von ihnen erlebt werden.

 



Informative Links:

Unsere Informationen zum Hörsturz

Unsere Informationen zu Hyper- und Dysakusis

Unsere Informationen zum Tinnitus

Unsere Informationen zum Hörverlust bzw. fluktuierendem Ohr

Unsere Informationen zur Schwerhörigkeit bei Erwachsenen und Kindern / Jugendlichen

Unsere Informationen zum Druck im Ohr

Unsere Informationen zum Morbus Menière

Unsere Informationen zum Vertigo / Schwindel

 

 

Weitere Informationen zum Aufbau und zur Funktion sowie zu seinen Überforderungszuständen und deren Therapie finden sie auf www.dasgesundeohr.de und unseren anderen Webseiten.




Falls Sie weitere Fragen zum Ohr haben beantworten wir diese gerne:

  

 

Cómo mantener los oídos sanos de nuestros hijos

¡Es muy sencillo mantener en buen estado los oídos de nuestros niños! Sólo es ne- cesario conocer algunos he- chos biológicos sobre ellos.

1.) Los oídos son nues- tros órganos auditivos, nuestros órganos de ad- vertencia y nuestros órga- nos de equilibrio al mismo tiempo. Es fácil de descubrir esto con una sencilla prue- ba: cierra los ojos un tiempo

y experimentarás de inme- diato que tu atención va dirigida hacia los oídos.

What do your ears try to tell you with Vertigo and pressure in the ear

Ear protection and laser therapy to protect your children`s ears

What your ears try to tell you with Hyperacusis

Click on the image below to get the full article as a PDF (1,3 MB) in english and espanol:

DrLutzWilden agosto2017

Invention Of Laser Biostimulation

Vortrag von Dr. L. Wilden auf dem 2. Internationalen Kongress für Innen Ohr Therapien in Hannover am

Hannover Front Cover

Lesen Sie die aktuelle Publikation von Dr. Lutz Wilden:

(hier das PDF-Dokument / 4,7MB, mit vielen Abbildungen als Download)

Die biologische Wirkweise von Laser Licht am Ohr 3 1

Die biologische Wirkweise von Laser Licht am Ohr >>

naalt2021

AKTUELL: Harvard University /USA bestätigt die positive biologische Wirksamkeit von Low Level Laserlicht (LLLL) an Hörzellen

Photobiomodulation rescues the cochlea

Tamura 2016 Brain research 1

SSL

 

Zum Seitenanfang